Reaction Injection Moulding (RIM) ist eine Technik zur Herstellung von Kunststoffteilen mittels Niedrigdruckinjektion von Duroplastharzen in Formen. Polyol und Isocyanat werden in flüssiger Form in einem Mischer gemischt und in ein Werkzeug injiziert. Die Aushärtung der Komponenten erfolgt in der Form. Die erforderlichen Formen werden idealerweise aus Kunstsoff (SikaBlock/Ureol) hergestellt. Die niedrigen Werkzeugkosten im Vergleich zu Spritzguss machen das Verfahren sehr interessant kleinere Serien sehr interessant.

Anwendungen:
- Schnellhärtende PUR-Harze für die Verarbeitung auf 2K-Mischmaschinen zur Herstellung von Einzelteilen bis zur Serienfertigung von einigen tausend Stück
- Simulation von Serienwerkstoffen (wie Gummi, Polyethylen, Polypropylen, ABS, PVC und andere Kunststoffe) in der Entwicklungs- und Vorserienphase.
- Für kleine Teile (< 0,1 ltr.) bis zu grossvolumigen Teilen (ca. 20 ltr.)
11 Artikel
Sortieren nach: Nr | Bezeichnung | CHF / Einheit
Artikel pro Seite
Artikel pro Seite

Artikel wurde hinzugefügt!

Wir empfehlen auch folgenden Zubehör: